Schlossseiten auf Facebook Schlossseiten auf Facebook Schlossseiten auf Facebook
 
Drucken

Schloss Greillenstein

Kultur und Freizeit

SCHLOSS MUSEUM

In den Räumen befinden sich Stuckarbeiten oder Holzdecken, Kachelöfen, Türen mit Beschlägen aus der Zeit der Erbauung. Von Plünderungen und Zerstörungen verschont, finden Sie hier noch die originalen Einrichtungen. Registratur, Gerichtssaal und die Renaissance Kapelle, aber auch Bibliotheken, Rittersaal und Türkensaal sind nur im Rahmen einer Führung zu sehen.

Neu: Die Führung wurde erweitert! Nun sind erstmals auch die die privaten Salons der Kuefsteins und der Ahnensaal zu sehen.


Burgverlies, Badestube (1620), barocke Zwerge und Drache aus Sandstein, Zwergengarten und Sonderausstellungen können vor oder nach der Führung durch die Schlossräume besichtigt werden.

Führungen täglich um 10.30 Uhr und um 14.30 Uhr oder nach Bedarf ab 5 Personen.
Für eine Besichtigung sollten Sie mindestens eineinhalb Stunden rechnen.
Dauer der Führung: ca. 60 Minuten

 

Ohne Führung kann nur ein Teil des Hauses besichtigt werden, das sind:

  • Zwergen-Kabinett mit barocken Zwergen und Drachen aus Sandstein
  • eine Badestube aus der Renaissancezeit
  • Burgverlies
  • Ahnfraugrotte
  • Zwergengarten
  • Uniformen der Familie Kuefstein
  • und die Galerie mit Vernissagen unter dem Motto "neue Kunst in alten Mauern"

Außerdem können Sie folgende Sonderausstellungen sehen:

  • Grillparzers Besuch in Greillenstein
  • die diplomatischen Beziehungen zwischen Habsburger Kaisern und Osmanen



Fremdsprachige Führungstexte sind auf Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch vorhanden.

Eine Ausstellung über die Freizeitgestaltung der adeligen Gesellschaft am Spieltisch.


Das Schloss steht dieses Jahr ganz unter dem Motto der Ausstellung "spielen und verspielen". Dabei werden die Spiele der adeligen Gesellschaft vom 16. bis in 19. Jahrhundert vorgestellt. Spielen war eine weit verbreitete Leidenschaft, der man im den Salons an speziell angefertigten Spieltischen nachging. So manches Vermögen hat in nur einer Nacht den Besitzer gewechselt und Schicksale entscheidend verändert.

Eine lange Nacht am Spieltisch führte oft zu Uneinigkeiten und endete durchaus auch in einem Duell im Morgengrauen. Aus diesem Grunde führt ein ungeklärter Mordfall sogar zu Verbot von gewissen Glücksspielen.

Zu sehen sind Spiele für die ganze Familie, Spiele zu Förderung der Bildung und die von den Herren bevorzugten Kartenspiele. Und wer die Spiele einmal ausprobieren will hat hauch dazu Gelegenheit.